Abstand
www.edvgriesshaber.de 

Aktuell in ihrem Ferienort Tennenbronn

Geocaching in Tennenbronn

Geocaching, GPS-Schnitzeljagd,
Rubrik Aktiv -> Geocaching

Wandern in Tennenbronn

Vorschläge für tolle Wanderungen
Rubrik Aktiv->Wandern erkunden

Termine in Tennenbronn

Rubrik Termine

Separator

Eichbachmuehle restauriert


Eichbachmühle restauriert

Am Pfingstmontag, dem Deutschen Mühlentag, hatte die frisch restaurierte Eichbachmühle ihre Pforten geöffnet. Dach, Gebälk, Wände samt Putz und Mühlrad wurden in den letzten Jahren mit Unterstützung des Landesdenkmalamts sorgfältig restauriert. Zahlreich Bilder und Tafeln gaben den Besuchern einen Überblick über die Geschichte und Restaurierung der Mühle. Ein Film zeigte wie das 5,5 Meter große Mühlrad, gefertigt Ende der 1940er Jahre, in einer Schmiede vom Rost befreit, geflickt und ausgebessert wurde.
Die Eichbachmühle war eine Kundenmühle. Die Bauern brachten das Getreide und erhielten im Tausch eine Gutschrift für Brot. Die Tauschmünzen sind noch zu sehen. 100 Pfund Roggen ergaben 23 Vierpfünder-Brote und 25 Pfund Kleie.
Im Dachgeschoss wurden die Gäste bewirtet. Der Ansturm war so groß, dass oft nicht alle Besucher Platz fanden.
Details zur Eichbachmühle siehe www.eichbachmuehle.de

Bilder Eicbachmühle Tennenbronn restauriert

Separator

Bachfest Waffelbacken


Bachfest der BV Unterschiltach

Die Bürgervereinigung Unterschiltach hatte über Pfingsten wieder zum traditionellen Bachfest eingeladen. Beim Wettbewerb der Bürgervereinigungen mussten die Teilnehmer dieses Jahr auf einem alten Küchenherd Waffeln backen. Zuerst musste der Herd eingeheizt werden. Das Herstellen des Teigs war auch schon eine Herausforderung, da die Butter in der Kälte so hart war, dass sie auf dem Herd zuerst noch war gemacht werden musste. Früher wurde zum Einfetten des Waffeleisen Speckschwarten verwendet. Bei zu heissem Waffeleisen fing die Butter zum Einfetten teilweise Feuer. Zu Beginn mussten alle Waffelbäcker Lehrgeld zahlen und so manche Waffel wurde schwarz oder blieb im Waffeleisen hängen. Aber schon bald gelangen die Waffeln immer besser, so dass auch das Publikum etwas davon essen konnte.

Bilder Bachfest Waffelbacken

Separator

Löwenzahnblüte in Tennenbronn


Löwenzahnblüte Rückblick

Das Wetter über Pfingsten soll ja recht kühl und auch etwas nass werden. Deshalb möchte ich in Form von Bildern nochmals ein paar Sonnenstrahlen übers Internet senden von den letzten sonnigen Löwenzahntagen in Tennenbronn. Dieses Mal sage ich nicht dazu, wo ich die Bilder aufgenommen habe. Kennen Sie alle Höhen, Täler und Höfe? Frohe Pfingsten aus Tennenbronn.

Bilder Löwenzahnblüte in Tennenbronn

Separator

Löwenzahnblüte in Tennenbronn


Löwenzahnblüte in Tennenbronn

Es ist wieder soweit. Millionen von gelben Löwenzahnblüten bedecken die Hänge und Wiesen in Tennenbronn.
Zuerst wehte noch ein kühler Ostwind über unsere Schwarzwaldhöhen. Aber jeden Tag öffnen sich mehr der leuchtend gelben Löwenzahnblüten. Haben Sie Lust auf einen Löwenzahnspaziergang. Dann gehen Sie doch einfach mit. Über den Schachenbronn, Sommerberg und Mooshof wandern wir runter ins Tal nach Tennenbronn und machen dann noch einen kurzen Abstecher auf die Hub und Altenburg.

Bilder Löwenzahnblüte in Tennenbronn

Separator

Reparatur Wiesenbauernmühle


Reparatur an der Wiesenbauernmühle

Eine dringende Reparatur an der Wiesenbauernmühle war notwendig geworden. Das Lager der Mühlradwelle war verfault und ist in die Brüche gegangen. Ernst Grießhaber sorgte für die Reparatur des Lagers. Aus einem großen Eichenblock wurde das Loch für die Mühlradwelle herausgedreht. Eine Überraschung erlebte Ernst Grießhaber noch, als er die Mühlradwelle mit der Winde anhob und das alte Lager in Augenschein nahm. Dort kamen noch zwei Gleitlager aus Metall zum Vorschein. Diese mussten nun noch in den neuen Lagerblock passgenau eingefügt und eben poliert werden, so dass nun wieder eine glatte Lauffläche vorhanden ist.
Schwarzwald Guide Martin Grießhaber kann nun wieder getrost sagen: "Wasser marsch!" Denn am Pfingstsonntag, dem Deutschen Mühlentag, wird es wieder Vorführungen in der Wiesenbauernmühle geben.

Bilder Reparatur Wiesenbauernmühle

Separator

Himmelfahrt Gottesdienst im Grünen


Himmelfahrt Gottesdienst im Grünen

Die Evangelischen Christen aus Tennenbronn und Lauterbach feierten an Himmelfahrt gemeinsam einen Gottesdienst im Grünen auf dem Reibehof. Bei schönem Wetter aber kaltem Wind waren die Bänke auf dem Reibehof gut besetzt. Die Pfarrerinnen Lisa Interschick und Heidrun Stocker gestalteten den Gottesdienst gemeinsam.

Bilder Gottesdienst im Grünen Himmelfahrt

Separator

Minigolf Tennenbronn


Minigolf hat wieder geöffnet

Der Minigolf in Tennenbronn hat wieder geöffnet. Die Bahnen laden zu einer fröhlichen Runde Golf ein. Und zum Abschluß kann man dann den Erfolg noch mit einem Eis oder Eiskaffee feiern.
Öffnungszeiten:
Dienstag - Samstag 15:00 - 18:30 Uhr, Sonntage und Feiertage 14:00 - 18:30 Uhr, Montag Ruhetag

Bilder Minigolf

Separator

KZV Ausstellung im Heimathaus


Ausstellung zum 75-jährigen Jubiläum Kaninchenzuchtverein

Die Ausstellung des Kaninchenzuchtvereins zum 75-jährigen Jubiläum im Heimathaus Tennenbronn kann letzmalig am 08.05.2016 besucht werden. Protokollbücher, Zucht- und Kassenbücher können durchstöbert werden. Viele Bilder, Dokumente und Pokale präsentieren die 75-jährige Chronik des Vereins. Fellnäharbeiten und Produkte der Frauengruppe zeigen wie die Felle der Kaninchen verwertet worden sind.

Bilder KZV Ausstellung im Heimathaus

Separator

40 Jahre MGV Frauenchor


40 Jahre MGV Frauenchor

Gleich vier Chöre des MGV in unterschiedlichen Zusammenstellungen waren beim Konzert zum 40-jährigen Jubiläum des Frauenchores im MGV zu hören.
Vom klassischen Lied, dargeboten durch den MGV mit Frauenchor bis hin zu modernen Poptitel, gesungen von "Just Singin" war die komplette Vielfalt des Chorgesangs zu hören.
Sieben Frauen des Frauenchores konnte für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.
Als Gastchor war MGV Germania Rottweil zu hören.

Bilder 40 Jahre MGV Frauenchor

Separator

Frühjahrskonzert Harmonie


Frühjahrskonzert der Harmonie mit Andreas Kaletta

Höhepunkt des Frühjahrskonzert war der erste Konzertauftritt der Hauptkapelle mit Andreas Kaletta  als Dirigent. Der Präsident des Blasmusikverbands Schwarzwald-Baar Heinrich Glunz lobte in seiner Ansprache, dass bereits deutlich die positive Handschrift von Andreas Kaletta in der Hauptkapelle spürbar sei. Die Zuhörer erlebten eine mit viel Freude und Ausdruck aufspielende Harmonie. Gesamter Bericht unter www.harmonie-tennenbronn.de

Bilder Frühjahrskonzert Harmonie

Separator

Kaninchenzuchtverein Festakt 75 Jahre


Kaninchenzuchtverein Festakt 75 Jahre

Der Kaninchenzuchtverein C780 Tennenbronn feierte am Samstag, den 16.04.2016 im Rahmen eines Festaktes sein 75-jähriges Jubiläum. Nach der Totenehrung in der der 1. Vorsitzende Josef Günter den Gründungsmitgliedern und Vorständen des Vereins gedachte, berichtete Christa Sworovski aus der Chronik des Vereins. Die Gratulanten, allen voran Oberbürgermeister Herzog und Landesverbandsvorsitzender Hess, überbrachten dem Verein ihre Glückwünsche. Große Ehrungen wurden Josef Günter, Gerold Fleig, Johannes Kosse und Norbert Hummel zuteil. Das Akkordeonorchester umrahmte mit Musikstücken den Festakt. Die Dudelsackgruppe Caverhill Guardiens aus Hardt spielten zum Schluss des offiziellen Programms. "Siggi und Bob" unterhielten die Gäste noch bis spät in den Abend mit Tanzmusik. Die Festgäste konnten in einer Vielzahl an Dokumenten, Bildern, Gegenständen und Geräten des Vereinslebens die Chronik des Vereins in einer Ausstellung nachvollziehen.

Bilder Kaninchenzuchtverein Festakt

Separator

Licht - Farbe - Akzente


Licht - Farbe - Akzente

Bei der Akzente Veranstaltung "Musik verbindet" der beiden Musikvereine gab es nicht nur begeisternde Musik zu hören. Die Firma jokatec aus Tennenbronn setzte mit gekonnter Lichttechnik die Architektur der Heilig-Geist-Kirche in Szene. Abhängig von der Stimmung der Musikstücke wurde der Innenraum mal in Rot, Blau oder Grün angestrahlt. Ein Kunstgenuss für die Augen.

Bilder Licht - Farbe - Akzent

Separator

75 Jahre Kaninchenzuchtverein C 780 Tennenbronn


75 Jahre Kaninchenzuchtverein C 780 Tennenbronn

Im Jahre 2016 feiert der Kaninchenzuchtverein C780 Tennenbronn sein 75-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet am 16.04.2016, 20:00 Uhr in der Festhalle Tennenbronn ein Festakt statt. Umrahmt wird der Festakt vom Akkordeon Orchester Tennenbronn. Für Unterhaltung sorgt ein Auftritt der„Caverhill Guardians Pipes and Drums e.V.“ aus Hardt, sowie die Unterhaltungskünstler „Sigi und Bob.“

Zum 75-jährigen Jubiläum des Kaninchenzuchtvereins haben die Mitglieder des Vereins Dokumente und Bilder gesammelt. Ulrich Grießhaber hat daraus eine 50seitige Festschrift erstellt. Sie enthält die Chronik des Vereins sowie viele alte Bilder von Mitgliedern und Dokumenten aus dem Verein.
Die Festschrift kann bei allen Züchtern sowie beim Edeka Markt Haas für 6 Euro gekauft werden.

Bilder Kaninchenzuchtverein Tennenbronn

Separator

Akzente - Musik verbindet


Akzente - Musik verbindet

Der Musikverein Frohsinn Tennenbronn stellte sein diesjähriges Akzente Konzert unter das Motto Musik verbindet und führte zusammen mit der Stadtmusik Schramberg ein Kirchenkonzert auf. 120 Musiker spielten gemeinsam in der Heilig-Geist-Kirche in Schramberg. Die beiden Dirigenten Meinrad Löffler und Thomas Michelfeit dirigierten abwechselnd das große Orchester und traten auch mit ihren Trompeten und mit Niklas Broghammer an der Orgel solistisch auf. Die Akkustik in der Kirche ließ die Details und das Filigrane in den Hintergrund treten, füllte aber den Kirchenraum mit massiven und monumentalen Klangbildern.

Bilder Frohsinn Tennenbronn Akzente

Separator

Ostergruß aus Tennenbronn


Ostergruß aus Tennenbronn

Schneeglöckchen, Krokusse und Osterglocken sind die ersten Frühlingsboten in Tennenbronn.
Ein kalter Wind pfeift immer noch über unsere Schwarzwaldhöhen.
Es war ein recht kühler März der uns immer wieder Schnee bescherte.
Auch die Osterfeiertage laden nicht zu einem Osterspaziergang ein.
Eine gute Möglichkeit Ostern in aller Ruhe und Besinnlichkeit zu begehen.

Zu den Bildern

Separator

Regenbogen am Ostermorgen


Regenbogen am Ostermorgen

Am Ostermorgen, so zwischen Viertel nach sieben und halb acht sah man im leichten Morgenrot diesen schönen Regenbogen vom Mittelberg bis zum Bürgermeister-Berg. (von Fritz Grießhaber)

Der Regenbogen gilt bei den Christen als Zeichen des Bundes, den Gott mit Noah und den Menschen schloss. Dieser Bund wurde mit der Kreuzigung von Jesus Christus und der Auferstehung an Ostern endgültig für alle Menschen besiegelt. Somit könnte kaum eine Naturerscheinung treffender zu Ostern passen.

Zu den Bildern

Separator

Skifahren am Feldberg


Skifahren am Feldberg

Seit zwei Wochen schneit es ja immer wieder einmal und 10cm Schnee liegen auch in Tennenbronn. Fast zu wenig für Langlauf und deutlich zu wenig für Abfahrt. Auch die höherliegenden Schlossberglifte oder der Rohrhardsberg sind nur eingeschränkt befahrbar. Da lohnt sich doch zum Skifahren ein Abstecher an den Feldberg. Insbesondere bei so traumhaft schönem Wetter und herrlichem Schnee. Man glaubt, sich in einem Märchenwald zu befinden. Tief verscheint biegen sich die Bäume unter der Schneelast. Sogar der Bismarckturm auf dem Seebuck ist mit Schnee und Rauhreif überzogen.

Zu den Bildern

Separator

Schnee und Eis


Schnee und (Rino)Eis

Der Spätwinter will es nochmals wissen. Immer wieder decken uns starke Schneeschauer ein. Am Sonntag, den 06.03.2016 sogar mit Blitz und Donner. Da will es so gar nicht passend erscheinen, dass das Rino Eiscafe in Schramberg seit kurzem wieder geöffnet hat. Egal ein gutes Rino Eis geht auch bei Schneetreiben. Es gefrieren auf dem Eis sogar die Schneeflocken.

Zu den Bildern

Separator

Winter am Altweiberzahn Bernecktal


Winter am Altweiberzahn Bernecktal

Es liegt nicht allzu viel Schnee. Sonst hätte man den Abstieg ins unwegsame Bernecktal auch nicht wagen können. Aber es war ein zauberhaft sonniger Wintertag. Da die Laubbäume keine Blätter tragen, sieht man den 10 Meter hohen Felsbrocken des Altweiberzahns schön in der Nachmittagssonne. Von einem Ausblick unterhalb des Cornellihofs kann man über den Rausteinsportrplatz bis nach Schramberg schauen. In der klaren Winterluft ist das Krankenhaus und die Ruine Falkenstein deutlich zu sehen. Der Blick vom Schlösslefelsen weist dann abschließend wieder in Richtung Tennenbronn, wo die Sonne gegenlichtig bald untergeht.

Zu den Bildern

Separator

 


Termine Tennenbronn 2016

Spät. Zu spät. Aber nun sind sie da. Die Termine 2016 in Tennenbronn.

Rubrik -> Termine

Separator

Fasnetumzug Tennenbronn


Fasnetumzug Tennenbronn

Ein bunter, närrischer Jubiläumsumzug mit über 20 Gruppen zog sich am Sonntagnachmittag durch Tennenbronn. Die Kappelgeister der Narrengilde Pfriemestumpe feierten ihr 30jähriges Jubiläum und viele Narrengruppen sind der Einladung nach Tennenbronn gefolgt. Den einzigen kleinen Umzugswagen zum tennenbronner Ortsgeschehen hatte der Musikverein Frohsinn. An der Spitze des Umzugs forderten sie die Aufnahme des "Ichbe" ins Unesco Weltkulturerbe. Etwas durchnässt vom Regen feierte die Narrenschar in der Festhalle und in den Gaststätten weiter.

Zu den Bildern

Separator

Fassdauben Duathlon der Erzknappen


Fassdauben Duathlon der Erzknappen

An diesem Fasnetssamstag mussten die Erzknappen wieder einmal wegen Schneemangel ein Alternativprogramm zu ihrem Fassdaubenrennen durchführen. Kurzerhand wurde am Gästetreff ein Fassdauben Duathlon veranstaltet. Die aus drei Teilnehmern bestehenden Mannschaften mussten eine Runde auf den Fassdauben drehen und dann mit dem Erknappenhammer ein Ziel treffen. So mancher Starter traf das Ziel nicht und musste eine Strafrunde absolvieren. 10 Mannschaften nahmen an dem Wettstreit teil, wobei nicht immer der Sieg im Vordergrund stand. Die Gaudi durfte auch nicht zu kurz kommen. Die "Eichbacher" verschafften sich beim Wechseln der Fassdauben einen Vorteil, in dem sie den Strohschuh in der Bindung stecken ließen und somit nur einmal die Riemen der Bindung mühsam und zeitaufwändig festzurren mussten. Somit war es nicht verwunderlich, dass die Narrenzunft Eichbach mit einer bravourösen Laufleistung siegte. Moderator und Ansager Manfred Moosmann musste wegen Heiserkeit zwischenzeitlich das Mikrofon an seinen Neffen übergeben.

Zu den Bildern

Separator

Schmotziger Dunschdig


Schmotziger Dunschdig in Tennenbronn

Am Schmotzigen Dunschdig hatten die Tennenbronner Narrenzünfte die Kinder in der Tennenbronner Schule befreit. Gildemeisterin Helga Wölk verkündete durch den Schullautsprecher, dass der Unterricht beendet werden muss. Die Narrenzünfte und die Jugendkapellen von Harmonie und Frohsinn warteten schon auf ihren Einsatz und die Party begann. Danach marschierte der bunte Umzug aus Musikern, Narren und verkleideten Schulkindern durch die Löwenstraße zum Rathaus. Dort musste Ortsvorsteher Köser und Oberbürgermeister Herzog die Amtsgewalt an die Narren übergeben.

Zu den Bildern

Separator

Narrenschopf Bad Dürrheim


Narrenschopf Bad Dürrheim

Über die närrischen Tage sind die Narren ja in voller Pracht in den Umzügen zu erleben. Wer jedoch in aller Ruhe die prächtigen Kleidle und Masken anschauen möchte und darüberhinaus noch die historischen Hintergründe der Fasnet kennenlernen möchte, dem sei der Narrenschopf in Bad Dürrheim ans Herz gelegt. 300 Weißnarren, Teufel, Hexen oder Flecklenarren können das ganze Jahr über besichtigt werden. Weitere Informationen unter www.narrenschopf.de

Zu den Bildern

Separator

50 cm Schnee in Tennenbronn


50 cm Schnee in Tennenbronn

Die sehr starken Schneefälle vom Freitag, den 15.01.2016 und Sonntag 17.01.2016 haben die Schneehöhe in Tennenbronn auf 50 cm anwachsen lassen. Starker wind mit Schneeverwehungen erlaubten auf den Höhen oft kaum ein Durchkommen für Autos. Eine knackig kalte Nacht haben die Tmeperaturen in den frühen Morgenstunden des 18.01.2016 auf -15 Grad sinken lassen.

Zu den Bildern

Separator

Neujahrsempfang in Tennenbronn


Neujahrsempfang in Tennenbronn

Der Neujahrsempfang der Stadt Schramberg fand dieses Jahr im Stadtteil Tennenbronn statt. Oberbürgermeister Herzog würdigte hiermit auch den Anschluss Tennenbronns an Schramberg vor 10 Jahren. Herzog zog Bilanz und konnte eine große Zahl an Investitionen in Schule, Freibad und Infrastruktur vorweisen, die in diesen 10 Jahren in Tennenbronn erfolgt sind. Als neuste Aktivität vermeldete OB Herzog den Kauf des Kronenareals. Ein Großteil seiner Rede widmete Herzog den Aktivitäten der Stadt im zurückliegenden Jahr 2015. Als ein Projekt, das nicht von Erfolg gekrönt war, stellt sich der Verkauf des Schramberger Krankenhauses an einen Investor dar. Dieser Verkauf wird rückgängig gemacht werden. Herzog sprach auch die finanzielle Situation der Stadt an und musste trotz rekordträchtigen Gewerbesteuereinnahmen ein Minus vermelden, welches zukünftig Einsparungen erfordert. Musikalisch umrahmte der Musikverein Harmonie Tennenbronn die Veranstaltung. Der Akkordeonverein sorgte für die Bewirtung.

Zu den Bildern

Separator

Narrenbaum steht


Narrenbaum steht

Bei anfänglich heftigen Schneetreiben haben die Tennenbronner Narrenzünfte am Samstag, den 16.01.2016 den Narrenbau aufgestellt. Nun steht er da in unseren Tennenbronner Farben Grün und Gelb. Viellecht etwa schräg, aber so sind wir halt, die Pfrieme Stumpe.

Zu den Bildern

Separator

Geflügelausstellung Tennenbronn


Geflügelausstellung Tennenbronn

Am 10. Januar hatten die Geflügelzüchter Tennenbronn zur Lokalschau eingeladen. Weitere tierische Gäste aus ganz Süddeutschland waren im Rahmen der Sonderschau der Startauben Gruppe Süd in Tennenbronn zu Gast. So konnten die Zuschauer 600 Tauben, Hühner und Wassergeflügel in bestaunen. Strupphühner mit krausem Gefieder, Seidenhühner mit ihrem ausgefranst fellartigem Gefieder oder Lockentauben mit geringelten Federn gab es zu bestaunen. Aber auch aufwändig gestaltete Volieren hatten die Geflügelzüchter aufgebaut. Eine große Zahl an Zuschauern besuchte die Schau, so dass die Tombola bereits zur Mittagszeit schon ausverkauft war.

Zu den Bildern

Separator

Ein gutes neues Jahr


Krippen in Tennenbronn und Schramberg

Mit einigen Krippenbildern möchte ich die Weihnachtszeit ausklingen lassen. Die schöne Krippe in der Tennenbronner katholischen Kirche mit den herrlich geschnitzten Figuren in kunstvollen Kleidern ist immer wieder ein Genuss und lädt zum Verweilen und Betrachten ein.
Aber auch die Krippenausstellung im Stadtmuseum Schramberg zeigt tolle und Krippen. Sie hat bis Anfang Februar geöffnet. Wenn man schon im Stadtmuseum ist, lädt die St. Maria Kirche daneben auch noch ein. Die Krippe der Schönstattkapelle in Tennenbronn zeigt die Geburt Jesu in einem sehenswerten Schwarzwaldhaus.
Erwähnt werden sollte, jedoch ohne Bilder, die Krippenausstellung in der alten St. Laurentiuskirche in Schramberg-Sulgen. Diese hat bis 24.01.2016 noch geöffnet.

Zu den Bildern

Separator

Ein gutes neues Jahr


Ein gutes neues Jahr!

Mit einigen Bildern aus der St. Maria Kirche in Schramberg vom Silvesterkonzert wünsche ich allen ein gutes neues Jahr.

Zu den Bildern

Separator

Badschnass Hallenbad Schramberg border=


Badschnass Hallenbad Schramberg

Solange der Schnee noch auf sich warten lässt, ist das dieses Jahr neu eröffnete Badschnass Hallenbad in Schramberg-Sulgen eine tolle Abwechslung. Badespaß pur für Jung und Alt bietet das Badschnass.
Die Aquacross Anlage bietet Kindern und Jugendlichen Kletterspaß wie im Hochseilgarten.
Für die Kleinsten ist ein Planschbecken mit Wasserspielen vorhanden.
Erwachsene kommen in der Dampfgrotte auf ihre Kosten.
Rundum ein tolle Badevergnügen.

Alle Infos unter www.badschnass.de

Zu den Bildern

Separator

Weihnachtskonzert Musikverein Frohsinn


Weihnachtskonzert Musikverein Frohsinn

Mit einem tollen musikalischen Weihnachtsgeschenk beschenkte der Musikverein Frohsinn seine Zuhöhrer in der voll besetzten tennenbronner Festhalle am zweiten Weihnachtsfeiertag. Die Jugendkapelle unter Leitung von Andreas Nagel präsentierte im ersten Programmteil ein anspruchsvolles Programm, das die Jugendlichen mit Bravour meisterten. Für 40 Jahre aktive Tätigkeit wurden Siegfried Broghammer und Udo Reinke mit der Goldenen Ehrennadel des Bund Deutscher Blasmusikverbaände geehrt. Im darauf folgenden Konzert der Hauptkapelle bot Thomas Michelfeit mit dem Frohsinn Blasmusik vom Feinsten. Aus den Stücken rageten insbesondere die Rumänischen Tänze und das Euphonium Solo von Andreas Nagel hervor. Stürmischer Beifall sorgte für eine unerwartete Body Percusssion Zugabe der Schlagzeuger mit Dirigent Thoams Michelfeit.

Zu den Bildern

Separator

Heilig Abend in Tennenbronn


Heilig Abend in Tennenbronn

Bei einem Spaziergang an Heilig Abend durchs nächtliche Tennenbronn ging der fast volle Mond, ähnlich wie der Stern zu Bethlehem im Osten auf.

Frohe Weihnachten und Grüße aus Tennenbronn

Zu den Bildern

Separator

Tennenbronn im Nebel


Tennenbronn im Nebel

Es ist ein spannendes Erlebnis mitzuerleben, wie sich an Morgen in Tennenbronn die Nebel lichten. Das Nebelmeer unten im Tal bewegt sich langsam. Die Sonne gewinnt immer mehr an Kraft und vertreibt die Nebel.

Zu den Bildern

Separator

Kaninchenzuchtverein Lokalschau 2015


Kaninchenzuchtverein Lokalschau 2015

Bei der Lokalschau in der tennenbronner Festhalle hatten die Preisrichter, Schmit, Bayer und Mühlberger ein schwieriges Amt. Johannes Kosse, Felix Kaltenbacher und Josef Günter lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Vereinsmeisterschaft. Mit 386 Punkten lagen alle Drei gleich auf. Johannes Kosse hatte am Schluss mit seinen Holländer Kaninchen die Nase vorn. Beim Partnerverein St. Georgen, der sich ebenfalls wieder an der Schau beteiligte, siegte Philip Hummel ebenfalls mit 386 Punkten. Am Samstagnachmittag sorgte der Nikolaus bei den Kindern für eine süße Überraschung. Blanda Röck zeigte Produkte aus Fell- und Bastelarbeiten.

www.kzv-tennenbronn.de

Separator

Geistliche Abendmusik


Geistliche Abendmusik in der Adventszeit

Der katholische Kirchenchor unter Leitung von Ute Haas-Wölke hatte am Samstag, den 05.12.2015 zu einer geistlichen Abendmusik eingeladen. Zusammen mit dem Blechbläserquintett "Quintessenz" präsentierte der Chor besinnliche Stücke zum Advent. Zwischen den Stücken wurden besinnliche Texte gesprochen, die zum Bedenken anregten.


Zu den Bildern

Separator

Es tut sich was in Tennenbronn


Es tut sich was in Tennenbronn

An 4 Ladengeschäften in Tennenbronn sind die Schaufenster verhängt und Handwerker sind fleißig an ihrer Arbeit.
Als Nachfolger der Holzofenbäckerei Dold im Gebäude des ehemaligen Friseurs Haas zieht der Fritze-Bäck mit Cafe ein und eröffnet am 07.12.2015.
Ebenfalls am Montag, den 07.12.2015 eröffnet in der ehemaligen Flaschnerei Jäckle Lehmann's Bastelecke mit Strick- und Nähbedarf, sowie Antiquitäten und Souvenirs.
In die Bäckerei Abel, welche am 28.11.2015 letztmals geöffnet hatte, wird im neuen Jahr der Brandtner Bäck mit einer Filiale einziehen. In derLöwenstrße im beim ehemaligen Friseur Kohler sind ebenfalls die Handwerker aktiv.
Zu den Bildern

Separator

Theaterveranstaltung Harmonie 2015


Theaterveranstaltung Harmonie Tennenbronn

Milch und Mist oder Wellness und Wonne? Diese schwierige Frage über Zukunft des Bauernhofs mussten Bäuerin Sabine Berger(Regina Eschle) und ihr Mann(Tobias Maurer) entscheiden. Turbulenten Szenen, ausgezeichnete Dialoge und bravouröse Mimik hatte Jürgen Wälde, der Harmonie-Regisseur, mit der Theatergruppe einstudiert. Bericht und alle Bilder unter www.harmonie-tennenbronn.de
www.harmonie-tennenbronn.de

Separator

Weihnachtsmarkt Tennenbronn


Weihnachtsmarkt Tennenbronn

Winterlich präsentierte sich der Tennenbronner Weihnachtsmarkt 2015. Bei leichtem Schneefall konnte man sich bei Glühwein und Punsch und einer heißen Wurst aufwärmen. Aber auch die Stände mit Weihnachtsschmuck und Adventskränzen waren gut besucht. So richtig voll wurde der tennenbronner Dorfplatz bei Ankunft des Nikolauses. Er hatte für die Kinder eine süße Überraschung mitgebracht. Gegen Abend spielten dann noch die Gruppe Friendz.

Zu den Bildern

Separator

Erster Schnee


Erster Schnee

Der Herbst war sehr lange warm und extrem trocken. Bei einigen Bauernhöfen in den Außenbezirken reichte die eigene Quelle nicht mehr für das Tränken des Viehs. Einige Quellen versiegten ganz. Um so dringlicher war der starke Regen, der am Freitag, den 20.11.2015 einsetzte. 80 Liter fielen in Tennenbronn auf den Quadratmeter. Im Anschluss daran sanken die Temperaturen und der erste Schnee ist gefallen. 10 cm liegen auf den Höhen. Da lohnt sich ein Spaziergang übern Berg und Gersbach.

Zu den Bildern

Separator

Kalender Tennenbronn 2016


Kalender Tennenbronn 2016

Es ist wieder soweit. Nach einem Jahr Pause gibt es dieses Jahr wieder einen Tennenbronner Kalender 2016.  Der Kaufpreis beträgt 12 Euro. Der Erlös geht wieder an das Missionsprojekt Schaller in Haiti.
Alle Infos HIER

Der Kalender ist erhältlich in St. Georgen Buchhandlung Haas; in Schramberg Bürgerbüro und Buchhandlung Klaussner; in Tennenbronn Tourismusbüro, Edekamarkt Haas und Bäckerei Fleig.

Zu den Bildern

Separator

Musikzauber Akkordeonorchester


Musikzauber Akkordeonorchester

Am Sonntag, den 15.11.2015 verzauberte das Akkordeonorchester die zahlreichen Besucher in der katholischen Kirche mit Akkordeonmusik vom Feinsten. Zu Beginn ließen klassische Stücke wie die Ouvertüre zu der "Barbier von Sevilla" oder "Suite Gothique" die Zuhörer aufhorchen. Mit dem bekannten "Palladio" von Karl Jenkins und "Tanti anni prima" von Astor Piazolla führten die Musikerinnen und Musiker um Nils Danhauer klassische Themen von zeitgenössischen Komponisten auf. Einen kräftigen Kontrast dazu setzte Sabine Grimmig mit ihrem Dudelsack beim Stück "Highland Cathedral", das sie zusammen mit dem Akkordeonorchester zu Gehör brachte. Musikzauber Akkordeonorchester "Choral und Rockout" und "Macavity" aus dem Musical Cats hatte Nils Dannhauer weitere modernere Stücke aufgelegt.

Zu den Bildern

Separator

Sonnenaufgang


Sonnenaufgang am 13.11.2015

Mit einem herrlichen Sonnenaufgang startete der Freitag, der 13.11.2015.

Zu den Bildern

Separator

Buchausstellung


Buchausstellung

Das Team der katholischen Bücherei Tennenbronn um Martina Stockburger veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Klaussner aus Schramberg wie jedes Jahr eine Buchausstellung. Vom Kinderbuch über Romane bis hin zu Sachbüchern war für alle Leseratten eine große Auswahl vorhanden. Caroline Klausmann vom evangelischen Büchertisch hatte christliche Literatur im Angebot. Ulrich Grießhaber präsentierte den neuen tennenbronner Kalender. Auch dieses Jahr verkauft er ihn zugunsten des Missionsprojekts Schaller.

Zu den Bildern

Separator

Martin Grießhaber und sein Stück Heimat


Martin Grießhaber und sein Stück Heimat

Martin Grießhaber hatte am 06.10.2015 bei SWR1 sein Stück Heimat vorgestellt. Anhand einer eines Trachtenkäppchens hat er unsere Tracht und unseren Schwarzwald bei SWR1 im Studio bei Stefanie Anhalt vorgestellt. Falls sie es nicht live gehört haben, hier nochmals zum Nachhören. Anschauen SWR1 Stück Heimat Trachtenkappe

Separator

Herbst in Oberndorf und Rottweil


Herbst in Oberndorf und Rottweil

Der Herbst meint es dieses Jahr so richtig gut mit uns. Noch hat kein Herbststurm die leuchtende Pracht des Herbstlaubs hinweggefegt. Da im Schwarzwald hauptsächlich Tanne und Fichte vorherrschen, zieht es den Schwarzwälder auch gerne mal ins Schwäbische. Das Neckartal von Rottweil bis Oberndorf bietet bezaubernd schöne Laubwälder. Gehen Sie mit auf einen Spaziergang auf dem Kapellenrundwerg in Oberndorf und dem Eschachtalweg ab Rottweil-Bühlingen.

Zu den Bildern

Separator

Goldener Herbst in der Berneck


Goldener Herbst in der Berneck

Im Herbst ziehen die Schatten früh am Tag ins Bernecktal. Der Berneckbutz freut sich über die letzte Herbstwärme. Die senkrechte Wand des Schlösslefelsens erstrahlt im Nachmittagslicht. Im Talgrund plätschert die Berneck umgeben von goldenem Herbstlaub.

Zu den Bildern

Separator

Herbst 2015 in Tennenbronn


Herbst 2015 in Tennenbronn

Das schöne Wetter der letzten Wochen neigt sich dem Ende entgegen. Tennenbronn hatte sich mit einem goldenen Herbst von seiner schönsten Seite gezeigt. Gehen Sie mit auf einen Herbstspaziergang über Schützen, Kohlwald, Leihwies, Moosbauer und Unterm Wald.

Zu den Bildern

Separator

Erntedank 2015


Erntedank 2015

Traditionell wird am ersten Sonntag im Oktober das Erntedankfest in den Kirchen gefeiert. Fleißige Helfer haben auch dieses Jahr wieder mit Erntegaben von Feld und Garten liebe- und kunstvoll Erntedankaltäre in der evangelischen und katholischen Kirche zusammengestellt.

Zu den Bildern

Separator

Zwiebelkuchenfest


Zwiebelkuchenfest Musikverein Harmonie Tennenbronn

Wieder einmal hatte die Harmonie Kaiserwetter beim Zwiebelkuchenfest am 3. Oktober erwischt. Eine große Anzahl an Besuchern sprach dann auch dem Zwiebelkuchen, Apfelküchle und dem Neuen Wein zu. 47 Zwiebelkuchen hatte Zwiebelkuchenbäcker Hans-Jörg Bühler frisch gebacken. Doch auch die Unterhaltungsmusik war ein Ohrenschmaus, erstmalig serviert von Andreas Kaletta, dem neuen Dirigenten der Harmonie. Zum musikalischen Abschluss spielte dann noch die Grießhaber Family mit ihren typisch bekannten Oberab-Stücken, Volks- und Unterhaltungsmusik.Die Jugenkapelle unter Leitung von Marina Kopp hatte auch noch eine Überaschung parat. Die anwesenden Kinder durften mit Rhythmusinstrumenten die Jugendkapelle begleiten und anschließend auch noch die Instrumenten der Jugendkapelle ausprobieren.

Zu den Bildern

Separator

Weinfest der Knöpflespieler


Weinfest der Knöpflespieler

Auf eine treue Fan-Gemeinde können die Knöpflespieler des Akkordeonorchesters zurückgreifen. Dies gilt sowohl für die Spieler, die sich jedes Jahr immer wieder in großer Zahl einfinden als auch für das Publikum. Einzel oder in Kleingruppen spielten vom Anfänger bis zum Profi eine große Zahl an Musikanten. Das überaus zahlreiche Publikum konnte sich neben der Volksmusik jedoch auch an einer gut sortierten Wein- und Speisekarte erfreuen. Weine vom Weingut Moosmann aus Buchholz wurden ausgeschenkt. Dazu schmeckten die Winzerweckle lecker.

Zu den Bildern

Separator

Preisträgerkonzert Orgel Querflöte


Preisträgerkonzert Orgel Querflöte

Einen musikalischen Höhepunkt in Tennenbronn setzen Niklas Broghammer (Querflöte) und Peter Schleicher (Orgel) im Preisträgerkonzert, einem Gastkonzert der Schramberger Orgelkonzerte. Beide Musiker überzeugten mit virtuoser Technik und einfühlsamer Intonation. Kein Wunder, da Peter Schleicher bei hochrangigen Orgelimprovisationswettbewerben und Niklas Broghammer wiederholt bei Bundeswettbewerben von "Jugend musiziert" ausgezeichnet worden sind. Das Publikum nahm das einstündige Konzert begeistert auf. Als Zugabe spielten Peter Schleicher und Niklas Broghammer vierhändig und zweifüßig auf der Orgel den Radetzky-Marsch.

Zu den Bildern

Separator

Lisa Interschick nun Pfarrerin


Lisa Interschick nun Pfarrerin

Am Sonntag, den 13.09.2015 feierte die Kirchengemeinde St.Georgen-Tennenbronn im Ökumenischen Zentrum in St. Georgen die Einführung von Lisa Interschick als Pfarrerin. Lisa Interschick war bislang Pfarrerin im Probedienst und wurde nun durch Dekan Rüter-Ebel in ihr Amt als Pfarrerin der Landeskirche eingeführt. Mit dem Segen des Dekans und der Kirchenältesten wurde ihr die Leitung der Gemeinde anvertraut.
Ein Marionetten-Spiel über die Geschichte von Daniel in der Löwengrube bildete den Abschluss der Kinderbibelwoche.

Zu den Bildern

Separator

Hobby-Künstlermarkt in Tennenbronn


Hobby-Künstlermarkt in Tennenbronn

Am 08.08.2015 fand im Tennenbronn Wiesenbauerndobel ein Hobbykünstlermarkt statt. Bei sehr heißen Temperaturen gabe es von Schmuck über Bilder bis hin zur Holzsägenskulptur eine ganze Reihe an Ständen zu bestaunen. Für Bewirtung war ebenfalls gesorgt. In der Konzertmuschel konnte man sich am Schatten erholen. Die Mühle war ebenfalls zu Vorführungen geöffnet. Ächzend und klappernd setzte sich die das Holzgetriebe und die Mühlsteine in Bewegung als Schwarzwaldguide Martin Grießhaber das Wasser über das Wasserrad leitete.

Zu den Bildern

Separator

Riesenrutsche Freibad Tennenbronn


Riesenrutsche Freibad Tennenbronn im Schwarzwald

Bei diesen heißen Temperaturen gibt es nicht schöneres wie das Freibad Tennenbronn. So richtig erfrischend ist eine Fahrt auf der Riesenrutsche im Freibad Tennenbronn. Mit 37,3 Grad war der 07.08.2015, Freitag, der wärmste Tag in diesem Sommer.

Zu den Bildern
Video in Youtube

Separator

Heidelbeeren border=


Oldtimertreffen Tenennbronn

Das Oldtimertreffen des Musikvereins "Harmonie" e.V. Tennenbronn 2015 war dank des herrlichen Wetters ein überragender Erfolg. Weit über 500 Oldtimer konnten an den beiden Tagen bestaunt werden. Höhepunkte waren das Sonderthema Holzbearbeitung, wo mit einer alten umgebauten Panzerwind aus dem Krieg Bäume in einer Schauvorführung aus dem Wald gezogen worden sind. Imposant war auch der alte Langholztransport. Ein Hannomag Traktor zog das Langholz. Auf einem Sitz hinter dem Nachläufer wurde noch der Nachläufer mit einer Kurbel gelenkt. Der Am weitest gereiste Teilnehmer kam aus Australien in einem Rolls Roycs. Auf seiner Welttour hat er aus England kommend in Tennenbronn Halt gemacht.
Alle Bilder unter www.oldtimer-tennenbronn.de

 

Separator

Heidelbeeren border=


Heidelbeeren

Ich bin wider mol Hoabeer läse gsi. De Philipp isch mit de Schul scho ferdig und isch au mitgange. Es isch doch schee, wenn die Junge bei so Sache au no mitmache. Es hät viel Hoabeer ghett. Un s'gitt au no mee. Mer hen no net älli weggläse. Obwohl, mer ware net alloa im Wald. Andere hen au no gläse. In knapp 2 Stund hen mer dann gute 4,5 Kilo zemmebroacht. Mir mache do defo Kuache. Oan mache mer glie. Für 5 Portionen dä mer iegfriere. Ich hun noch ä ganz alts Rezept von miere Großmuater, s'Auguschbecke Luis. Un bei's Augeuschbecke hen sie so de Hoabeerkuche gmacht:
Boden: 250gr Mehl, 125gr Zucker, 125gr Butter(Margarine), 1 Ei, Salz, (Backpulver).
Mir dän e glei weng Backbulver in de Bode. Er wird er nett ganz so hart. Dann dän mer noch 3-4 Schiebe Zwieback verbresle. Des zieht de Saft von de Beer no weng uff und de Saft huckt net so durch. Je noch dem wie groß es Blech isch komme 750gr Beer druff. Während mer dan de Guss macht, kam der de Kuache schon mol in Ofe doa. Au des trocknet die Beer noch ä weng.
Guss: 5 EL Zucker,  2 Eigelb, 2x150gr Sauerrahm (bei  kleinem Blech 200gr), 1 großer EL Mehl
D'Eier dän mer trenne un's Eiweiß steif schlage. Am Schluss de Eischnee unterriehre. Bei 170 Grad Umluft dann 45 Minute in Ofe.

Zu den Bildern

Separator

Hohe Waldbrandgefahr


Hohe Waldbrandgefahr

Die Waldbrandgefahr ist derzeit recht hoch. Am 16.07.2015 stand ein Waldgebiet im oberen Göttelbach an der Bundesstraße 462 in In Brand. Häuser wurden durch die Flammen bedroht und die Feuerwehr war im Einsatz. Die Rauchsäule konnte man von der tennenbronner Purpenhalde aus sehen.

Zu den Bildern

Separator

Gutach - Bollenhutgemeinde


Gutach - Bollenhutgemeinde

Die tennenbronner Schwarzwaldtracht ist bekannt für ihren großen Schäppel. Die tennenbronner Tracht (Kirchspiel St. Georgen) wurde im Jahre 2014 auch zur Tracht des Jahres gewählt. Bekannt und quasi Symbol für den Schwarzwald ist jedoch der rote schwarzwälder Bollenhut, der in den 3 benachbarten Gemeinden Gutach, Kirnbach und Reichenbach getragen wird. Die Trachtenkapelle Gutach präsentiert ihre Tracht und den Bollenhut alljährlich bei ihrem Sommerfest in einem Trachtenumzug. Vorne weg zieht die Musikkapelle. Es schließen sich dann Kinder und Jugendliche an. Die jungen unverheirateten Frauen ziehen dann mit ihrem prächtig roten Bollenhut vorbei. Der Schäppel in Gutach ist deutlich kleiner, als der tennenbronner Schäppel. Den Abschluß bilden die verheirateten Paar. Hier träget die Frau den schwarzen Bollenhut. Die Herren tragen einen langen schwarzen Mantel aus Samt. Nach dem Umzug werden Trachtentänze aufgeführt.

Zu den Bildern

Separator

Rekordtemperaturen in Tennenbronn


Rekordtemperaturen in Tennenbronn

Hoch "Annelie" sorgte auch in Tennenbronn für Rekordtemperaturen. Am Sonntag, den 05.07.2015 stieg die Temperatur auf 36 Grad. Und auch die folgende tropische Nacht sorgte mit Tiefsttemperaturen von 20,9 Grad nicht wirklich für Abkühlung. Rekordandrang herrscht auch an der Kasse und im Nichtschwimmerbecken des Freibads. Auf den Liegeflächen suchen die Badegäste Schattenplätze.
Die hohen Temperaturen lassen jedoch auch die Gefahr für Gewitter ansteigen. Am Freitagabend, den 03.07.2015 sorgte Starkregen und Gewitter für vollgelaufene Keller und Hagelschaden. Die Feuerwehr musste ausrücken und die Bauern verzeichnen Schäden am Getreide. Das Korn wurde aus den Ähren geschlagen. Im Dorf verlief das Gewitter noch moderat. Schlimmer betroffen waren die südwestlichen Gebiete von Schützen, Hub und Kohlwald.

Zu den Bildern

Separator

Waldkalkung in Tennenbronn


Waldkalkung in Tennenbronn

Zur Zeit finden Waldkalkungen in Tennenbronn statt. Hierbei wird gemahlenes Dolomitgestein per Hubschrauber über dem Wald ausgebracht. Dadurch soll der PH-Wert des Boden verbessert werden. Am Mittwoch, den 1. Juli flog der Hubschrauber im 2-Minutentakt über dem Ramstein. Als weitere Gebiete stehen Gersbach, Eichbach und Langenberg auf dem Plan. Die Finanzierung erfoglt mit EU-Fördermitteln.
Derzeit (06.07.2015) steht der Hubschrauber hinter dem Remsbauernhof auf einer Wiese. In einer Pressemitteilung der Forstbetriebsgemeinschaft im Frühjahr war von einer Dauer von ca. 2 Wochen die Rede, so dass Ende nächster Woche wieder Ruhe im Wald herrschen dürfte.

Zu den Bildern

Separator

Geschichte des Wiesenbauernhofs und Bergbauernhofs


Geschichte des Wiesenbauernhofs und Bergbauernhofs

Der Einladung der Heimathausgruppe Tennenbronn folgten trotz des herrlich warmen Sommerabends wieder einmal viele Gäste. Vorgestellt wurde die Geschichte des Wiesenbauernhos und des Bergbauernhofs. Bis zum Jahre 1600 lassen sich die Besitzer zurückverfolgen. 300 Jahre lang waren und sind die Familien Reutter (Bergbauernhof) und Allgaier (Wiesenbauernhof) im Besitz der Höfe. Im Ortskern/Dörfle selbst waren 1660 nur 5 Höfe verzeichnet. Alle anderen großen Bauernhöfe verteilten sich in den Zinken. Laut einer Hofschatzung von 1747 zählten sie mit gut 20 Stück Vieh auch nicht zu den größten Höfen in Tennenbronn. Der Anlass, weshalb die Geschichte der beiden Höfe aufgearbeitet worden ist, liegt im diesjährigen 50jährigen Bestehen der Grundschule Tennenbronn. Diese wurde auf dem Grund und Boden des Wiesenbauernhofs gebaut. Dem Wiesebauern wurde auf dem weiter oben am Berg gelegenen Bergbauernhof ein Neubau von der Gemeinde angeboten um so dem Schulneubau und Wohngebieten platz zu machen. Das Modell des Wiesenbauernhofs, gebaut von Karl-Heinz Moosmann in Kooperation mit Schüler der vierten Klasse, war in der Pause viel umlagertes Gesprächsthema.

Zu den Bildern

Separator

50 Jahre Grundschule Tennenbronn


50 Jahre Grundschule Tennenbronn

Auf ihr 50jähriges Bestehen konnte die Grundschule Tennenbronn zurückblicken. Als nach dem Krieg die alte Schule aus allen Nähten platzte, entstand ein Schulneubau auf dem Grund und Boden des Wiesenbauernhofs. Das Modell des Hofs, welches Schüler zusammen mit Karl-Heinz Moosmann gebaut hatten, konnte in einer Ausstellung bestaunt werden. Die Schüler stellten Themen ihres Unterrichts in den Klassenzimmern den Eltern und Gästen vor. Musikalisch unterhielt die Bläserjugend des Musikvereins Frohsinn und die "The Omas & the Opas" das Publikum. Das schöne Wetter am Nachmittag zog viele Besucher an.

Zu den Bildern

Separator

KSV feiert 90jähriges Bestehen


KSV feiert 90jähriges Bestehen

Im Rahmen eines Festaktes in der Ringerhalle hat der Kraftsportverein Tennenbronn am 21.06.2015 sein 90jähriges Jubiläum gefeiert. Der Vorsitzende Jürgen Götz führte zu Beginn kurzweilig und unterhaltsam durch die Vereinsgeschichte. In den Kriegsjahren mit nur wenigen Mitglieder wuchs der Verein mit heute 600 Mitgliedern zu den größten Vereinen Tennenbronns an. Große Erfolge machen den KSV zu dem Maßstab in der Region, betonte Oberbürgermeister Herzog in seiner Ansprache. Großes Lob gab es auch vom Ringerverband über die hervorragende Jugendarbeit. Jürgen Götz konnte dann noch die erfolgreichsten Ringer auszeichnen und würdigte die großen Verdienste des Ex-Vorsitzendem und heutigen Pressewarts Alfred Moosmann und ernannte ihn zum Ehrenvorsitzenden.

Zu den Bildern

Separator

Vergessene Pfade im Bernecktal


Vergessene Pfade im Bernecktal

Haben Sie Lust über vergessene Pfade im Bernecktal zu wandern? Dann besuchen Sie doch www.bernecktal.de Rubrik Aktuell. Dort finden Sie tolle Bilder und ein GPS-Track zum downloaden.

 

Separator

Holunderblütensirup


Holunderblütensirup

Es blüht nicht nur gelb in Tennenbronn. Die Holunderbüsche mit ihren weißen Dolden stehen nun schon längere Zeit in Blüte. Die Holunderbüsche (oder Holder im Dialekt) sind beliebt für Sirup, Saft oder Likör. Holunder wird in der Heilmedizinein vielfältig angewendet (Immunsystemstärkend, Erkältung). Als Holderkiechle kann man die Blüten auch in einem pfannenkuchenartigen Teig ausbacken.
Für Holunderblütensirup kocht man einfach Wasser und Zucker auf und übergießt die Holunderblüten. Durch Zugabe von Zitronen(säure), Orange oder Vanille kann der Geschmack noch abgerundet werden. Rezepte z.B. unter Chefkoch.de

Zu den Bildern

Separator

Freibad Tennenbronn


Freibad Tennenbronn

Das tennenbronner Freibad hat seit dem 23.05.2015 geöffnet. Mit Ende der Pfingstferien stieg die Temperatur in Tennenbronn über 30 Grad und bescherte dem Freibad einen großen Besucheransturm.
Im Sommer zählt das große und familienfreundliche Freibad zu den Attraktionen in der Region um Tennenbronn.
Es liegt in einer herrlichen Schwarzwaldlandschaft. Es bietet mit seinem sehr großen Außenbereich und Liegewiese für jeden ein ruhiges Plätzchen und dennoch Möglichkeiten für Spiele aller Art (Fußball, Beachvolleyball). Durch einen separaten Bereich für kleinere Kinder mit Planschbecken und Matschbereich können Eltern ihre Kinder sorglos toben lassen. Aber auch für die älteren Kinder ist mit der Riesenrutsche, Sprungbereich und allerlei Wasserspielen viel Action geboten. Weitere Infos und Preise HIER

Zu den Bildern

Separator

Fronleichnam in Tennenbronn


Fronleichnam in Tennenbronn

An Fronleichnam gedachten die Katholiken der leiblichen Gegenwart Jesus Christi im Sakrament der Eucharistie. In einer Prozession, der Musikverein Frohsinn voran, wurde die Monstranz mit dem Allerheiligsten durch Haupt- und Löwenstraße getragen. An den Altären mit Blumenschmuck wurde gesungen und gebetet. Die Katholische Kirche war dem hohen Feiertag entsprechend festlich geschmückt.

Zu den Bildern

Separator

Ginsterblüte in Tennenbronn


Ginsterblüte in Tennenbronn

3 Wochen nach der Löwenzahnblühte beginnt dann die Ginsterblüte, im Dialekt auch Pfrieme genannt. Wieder sind Straßen- und Waldränder, aber auch ganze Hänge wie zum Beispiel an der Altenburg oder am Schützen in Gelb getaucht. So langsam neigt sich die Ginsterblüte dem Ende entgegen. Hier eine Nachlese an Bildern.

Zu den Bildern

Separator

Wiesenbauernmühle herausgeputzt für Mühlentag


Wiesenbauernmühle herausgeputzt für Mühlentag

Die Wiesenbauernühle erstrahlt pünktlich zum Deutschen Mühlentag in neuem Glanz. Die Zimmerei Allgeier deckte das Dach mit neuen Zedernschindeln ein.
Am Pfingstmontag, dem Deutschen Mühlentag, erklärt dort Schwarzwald Guide Martin Grießhaber als Bauer Anton in einer Mitmachführung um 11:00 Uhr den Werdegang vom Korn zum Mehl.
Am Nachmittag führt der Schwarzwald Guide noch in einer Mühlenwanderung zu weiteren Tennenbronner Schwarzwaldmühlen. Details finden Sie im Flyer HIER und unter www.griesshaber-family.de/schwarzwaldguide/sg_index.html

Zu den Bildern

Separator

Rottweil Aufzugtestturm


Rottweil Aufzugtestturm

In Rottweil entsteht derzeit ein 235m hoher Aufzugtestturm gebaut von ThyssenKrupp Elevator. Es sollen dort Hochgeschwindigkeitsaufzüge entwickelt und getestet werden. Der Turm ragt bereits 80m in die Höhe. Die Baustelle auf dem Berner Feld kann besichtigt werden. Es herrscht ein reger Baustellentourismus.
Nach der Besichtigung der Baustelle ist eine Wanderung zur Neckarburg noch empfehlenswert

Zu den Bildern

Separator

Löwenzahn und Baumblüte in Tennenbronn


Löwenzahn und Baumblüte in Tennenbronn

Die farbenprächtigste Jahreszeit in Tennenbronn ist zweifellos die Zeit der Löwenzahnblüte. Die Wiesen und Hänge erstrahlen im Goldgelb von Millionen von Löwenzahnblüten. Gleichzeitig beginnt die Blüte der Obstbäume. Zuerst strecken die Kirsch- und etwas später die Apfelbäume ihre weißen Kronen in den tiefblauen Himmel.
Ende April, Anfang Mai hat an den Südhängen die Löwenzahnblüte begonnen. Jetzt blüht der Löwenzahn noch in den Höhen- und Nordlagen. Am Sonntag, den 10.05.2015 gab es in Tennenbronn mit 27 Grad auch den ersten Sommertag des Jahres. Tauchen Sie ein in das gelbe Blütenmeer.

Zu den Bildern

Separator

Entwicklungskonzept Planungswerkstatt


Entwicklungskonzept Planungswerkstatt

Engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Tennenbronn trafen sich am 09.05.2015 in der Schule in Tennenbronn, um über die Ziele und Projekte zur Erreichung dieser Ziele zu beraten.
Im Themenblock "Ortsgemeinschaft, Vereine" wurde im wesentlichen über die geplante neue Festhalle diskutiert.
Eine weitere Gruppe suchte Lösungen, wie Handwerk und Einzelhandel gestärkt werden können. Im Themengebiet "Planen, Wohnen, Bauen" wurde zum Beispiel nach Nutzungsmöglichkeiten des Krone-Areals gesucht. Als weiteres wurde nach Projekten gesucht, um den Tourismus zu stärken.

Zu den Bildern

Separator

Hans von Rechberg im Heimathaus


Hans von Rechberg im Heimathaus

Die Memminger Chronik berichtet über Hans von Rechberg (um 1410-1464), dass er einer der größten Wüteriche in Deutschland gewesen sei, Krieg und Möderei gestiftet und viele Menschen umgebracht hat. Eine Sonderausstellung im Tennenbronner Heimathaus gibt Aufschluß über sein wildes Leben. Als Söldnerführer stellte er sich in den Dienst der meistbietenden Herrscher und diente den Habsburgern, Württembergern, den Städten Zürich oder Nürnberg. Eigene Privatfehden betrieb er noch nebenbei. In Tennenbronn lebte er auf Burg Ramstein, die im Rahmen einer Fehde nach einer Belagerung von 1000 Soldaten und 200 Reitern in Flammen aufging. Mit einer Entschädung erbaute er danach die Burg Hohenschramberg. Das Heimathaus zeigt in seiner Ausstellung Schautafeln zum Leben von Hans von Rechberg, sowie Grundrisse und Geschichte der Burgen. Ganz besondere Exponate sind eine Ritterrüstung und eine Kleid der Garde von Hans von Rechberg. Ein neu installierter Bildschirm wird sein Leben auch nach Sonderausstellung noch in Bild und Ton im Heimathaus zeigen.

Zu den Bildern

Separator

Tag des Liedes in Tennenbronn


Tag des Liedes in Tennenbronn

Am 25.04.2015 war Tennenbronn Gastgeber des "Tag des Liedes" des Chorverbands Schwarzwald-Baar. Wolfgang Köser,der 1. Vorsitzende des Männergesangvereins mit Frauenchor Tennenbronn konnte in einer gut gefüllten Festhalle 6 Chöre aus Vöhrenbach, Nußbach, St. Georgen, Peterzell, Oberkirnach und Tennenbronn begrüßen. Vom klassischen Repertoire des Männerchors aus St. Georgen bis zu sehr modernen Darbietungen wie sie zum Beispiel von den Chören aus Nußbach und Tennenbronn geboten wurden, konnten die Zuhörer die gesamte Bandbreite des Chorgesangs erleben.

Zu den Bildern

Separator

Gutach Malerwanderweg


Gutach Malerwanderweg

Gerade im Frühling zieht es uns "Wälder" immer wieder hinunter ins Kinzigtal, um die Wärme und die ersten Blüten zu genießen. Zu einem kurzen aber sehr schönen Spaziergang lädt der Gutacher Malerwanderweg ein. Der 5 km lange Themenwanderweg rund um das Dorf Gutach bringt dem Wanderer die gutacher Malerkolonie um Wilhelm Hasemann und Curt Liebich näher. Recht unbekannt ist die Tatsache, dass der rote gutacher Bollenhut, heute quasi Symbol des Schwarzwaldes, erst durch diese Maler seinen Siegeszug rund um die Welt angetreten hat. Vorbei an den großen und mächtigen Schwarzwaldhöfen kann man auch über das Dorf und das Kinzigtal blicken. Ein Besuch in der schönen Dorfkirche mit ihrem spätgotischen Chor, der um 1500 erbaut wurde, bietet sich ebenfalls an.

Zu den Bildern

Separator

Konzert des Akkordeonorchesters


Konzert des Akkordeonorchesters

Am Sonntag, den 12.04.2015 fand das Konzert des Akkordeonorchesters statt. Miriam Kilian konnte die Gäste, im voll besetzten evangelischen Gemeindesaal, begrüßen. Das Orchester um Dirigent Nils Dannhauer begann mit klassisch spanischer und argentinischer Musik („Rhapsodia Andalusia“, „Adios Nonino“) bevor es dann mit "West Side Story" oder "Theme from New York, New York" nach Amerika ging. Für großen Applaus im Saal sorgten Stücke wie „Accordion Joe“ in denen Nils Dannhauer den Solo-Part übernahm. Dass das Akkordeon Orchester auch rocken kann, zeigten die Musikerinnen und Musiker zum Ende. Zwei Zugaben forderten die begeisterten Zuhörer vom Akkordeon Orchester.

Zu den Bildern

Separator

Dampfzug auf der Schwarzwaldbahn


Dampfzug auf der Schwarzwaldbahn

Am Ostermontag befahren die Eisenbahnfreunde Zollernbahn traditionell mit einem Dampfzug die Schwarzwaldbahn zwischen St. Georgen und Hausach. Am Mittag wurde in St. Georgen gewendet und die Dampflok umgespannt. Es war eine "52er" Lok aus dem Jahre 1944 im Einsatz. Bei den Schwarzwaldbahn-Erlebnisfahrten können die Fahrgäste die 37 Tunnel der Schwarzwaldbahn unter Danpf erleben. Bei großzügig bemessenen Aufenthalten in Triberg oder Hausach können weitere Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke besichtigt werden.
Weitere Details und Fahrten der Eisenbahnfreunde Zollernbahn finden sie unter www.eisenbahnfreunde-zollernbahn.de

Zu den Bildern

Video Einfahrt Dampfzug Bahnhof St. Georgen

Video Ausfahrt Dampfzug Bahnhof St. Georgen

Separator

Eichbach Mäander durchgebrochen


Eichbach Mäander durchgebrochen

Immer wieder bricht im Winter bei starkem Regen und schmelzendem Schnee ein Mäander im Eichbach durch. Die starke Strömung unterspült das Ufer und durchbricht die Engstellen der Bachschleife.
Der Eichbach ist einer der wenigen Bäche, die noch so starke Mäander aufweisen. Bereits im Winter 2013 wurde diese Bachschleife bei Winterhochwassern durchtrennt. Die anschließende Befestigung und Bepflanzung hielt nur 2 Jahre. In diesem Winter haben die Wassermassen schon wieder ihr Unheil angerichtet. Doch eine erneute Befestigung hat schon wieder stattgefunden. Nur wenige Meter oberhalb ist noch ein abgetrennter, bereits ausgetrockneter Mäander zu erkennen.
Wer wird in diesem Zweikampf gewinnen? Der Mensch oder die Natur?
Im Eichbach ist übrigens auch die Wasseramsel zu finden, die im Bach nach Wasserinsekten taucht.

Zu den Bildern

Separator

Ostergrüße aus Tennenbronn


Ostergrüße aus Tennenbronn

Die ersten schönen Frühlingstage konnten wir bereits genießen. Die Frühlingsboten im Garten und in der Natur kommen passend zum Auferstehungsfest Jesu an Ostern. Die Lämmer im Eichbach sind schon gewachsen, die Bienen finden die erste Blütennahrung und schwärmen kräftig aus. Viele bunte Farbtupfer steuert der Mensch in den Gärten mit bei.

Zu den Bildern

Separator

Baumfällarbeiten am See


Baumfällarbeiten am See

Bereits vor einigen Wochen wurden am Dorfweiher Bäume gefällt. Der Wanderweg am Seerand ist nun komplett frei. Man hat nun eine schöne und helle Sicht auf den See.
Mitglieder des Angelvereins waren am Wochenende noch mit Aufräumarbeiten am Ufer beschäftigt.

Zu den Bildern

Und hier geht es zum Archiv vom Jahre 2015

Und hier geht es zum Archiv vom Jahre 2009

Und hier geht es zum Archiv vom Jahre 2014

Und hier geht es zum Archiv vom Jahre 2008

Und hier geht es zum Archiv vom Jahre 2013

Und hier geht es zum Archiv vom Jahre 2007

Und hier geht es zum Archiv vom Jahre 2012

Und hier geht es zum Archiv vom Jahre 2006

Und hier geht es zum Archiv vom Jahre 2011

Und hier geht es zum Archiv vom Jahre 2005

Und hier geht es zum Archiv vom Jahre 2010

Und hier geht es zum Archiv vom Jahre 2004

Tagesaktuelle Nachrichten aus Tennenbronn und Umgebung finden sie bei "Südkurier Online (SKOL)
Berichte zu örtlichen Höhepunkten aus Tennenbronn werden gerne veröffentlicht. Eingaben bitte unter info@edvgriesshaber.de

Aktuell Tennenbron im Sommer Tennenbronn im Winter Schramberg Webcam Wetter Sehenswert Sehenswert Umgebung Sehenswert Links
Wandern Geocache Nordic Walking Biking Freibad Winter Loipe Brauchtum Termine Facebook