Das Brauchtum in Tennenbronn und Schwarzwald kann man hier hautnah miterleben. Viele Veranstaltungen bieten Einblick in die Arbeitswelt auf Schwarzwaldhöfen.

Das Heimathaus Museum Tennenbronn

Das Museum Heimathaus Tennenbronn

Das Museum Heimathaus in Tennenbronn im Schwarzwald zeigt viele interessante Details zur Geschichte und Entwicklung Tennenbronns. Bei einem Rundgang erlebt der Besucher unter anderem: – Die Tennenbronner Trachten mit dem bekannten großen Tennenbronner Schäppel – Eine alte Bauernküche mit vielen alten Haushaltsgegenständen und ein historisches Bauernschlafzimmer – Die Herstellung von…

Mehr ...
Wiesenbauernbauernmühle

Mühlen in Tennenbronn

In kaum einer Region gab es einmal so viele Mühlen wie im Schwarzwald. In Tennenbronn wurden von der Projektgruppe Heimathaus 56 Hofmühlen auf Karten dokumentiert. Die Bauern nutzten die Wasserkraft der Bäche, um Korn zu mahlen. Da diese zum Teil recht klein waren beziehungsweise im Sommer oft wenig Wasser führten,…

Mehr ...
Die tennenbronner Schwarzwald Tracht

Tennenbronner Schwarzwald Tracht

Die Tennenbronner Schwarzwald Tracht mit prächtigem Schäppel zählt mit zu den prächtigsten Trachten im Schwarzwald. Der Schäppel von den jungen Frauen von der Konfirmation bis zur Hochzeit an Festtagen getragen. Der rote Rosenhut wird von den ledigen, der schwarze von den verheirateten Frauen getragen. Viele Details zur Tennenbronner Schwarzwald Tracht…

Mehr ...
Herstellung von Strohschuhen 6

Strohschuehe herstellen

Früher trugen die Bauern im Schwarzwald Holzschuhe und Strohschuhe. Da Schuhe kostbar waren, ging man natürlich im Sommerhalbjahr auch barfuß. 2014 demonstrierte Strohschuhmacher Andreas King zu Gast im Tennenbronner Heimathaus. Er zeigte dem fachkundigen und interessierten Publikum die Herstellung von Strohschuhen. Ausgangsmaterial war früher Roggenstroh. Dieses ist heute jedoch kaum…

Mehr ...
Heuwagen beladen und mit Gespann fahren

Leiterwagen oder Heuwagen aufbauen in Tennenbronn

Der Leiterwagen war früher ein unabdingbares Arbeitsgerät auf allen Höfen zum Transport von größeren Lasten. Inbesondere kam er beim Eintragen der Heuernte zum Einsatz. Der zweiachsige Wagen mit Deichsel hatte Seitenwände aus “Leitern”. Diese konnten zum Transport von Mist auch durch Bretter ersetzt werden. Gezogen wurde der Leiterwagen von Ochsen…

Mehr ...
Schuhmacherwerkstatt im Heimathaus

Schumacherwerkstatt im tennenbronner Heimathaus

Ein Themengebiet des Heimathaus Tennenbronn stellt den Beruf des Schuhmachers vor. Über 20 Schuhmacher existierten ehemals in Tennenbronn. Die Schuhmacherwerkstatt im Heimathaus ist entstanden aus der Originalausstattung ehemaliger Tennenbronner Schuhmacher. Sie gibt auch den Eindruck, als sei der Schuhmacher nur mal kurz weggegangen. Anhand von vorgefertigten Werkstücken kann man den…

Mehr ...
Das Küferhandwerk

Küferhandwerk

Das Küferhandwerk fertigt Behälter und Gefäße aus Holz. Bei den Wettbewerben der Bürgervereinigungen an den Tennenbronner Waldfesten werden immer wieder auch alte Bräuche und Handwerkskunst gepflegt. Zuerst werden die Holzteile auf Maß gehobelt, dann passend aneinandergefügt und mit einem Eisenring zusammengehalten. Andreas Weisser baut noch original Kübel und lässt diese…

Mehr ...
Körbe flechten

Körbe flechten in Tennenbronn

Im Winter, wenn die Landwirtschaft weitgehend ruhte, widmete man sich anderen Tätigkeiten. Die Tradition des Korbflechtens hatte sehr lange noch Andreas Weisser (www.bauernhof-weisser.de) aufrecht erhalten.  Die Bilder zeigen Andreas Weisser bei der Herstellung von Körben.

Mehr ...
Historische Postkarten von Klaus Fichter

Alte Postkarten und Bilder von Tennenbronn

Unbedingt sehenswert ist die Homepage von Klaus Fichter. Dort finden Sie mehrere hundert Postkarten und alte Bilder von Tennenbronn. Wenn man die Ansichten aus der Umgebung noch hinzurechnet kann man in den Internet-Alben von Klaus Fichter mehrere Hundert Postkarten und Fotografien zugreifen. Die Homepage von Klaus Fichter: www.klaus-fichter.de

Mehr ...
Schwarzwälder Holzofenbrot backen

Schwarzwälder Holzofenbrot backen

Schwarzwälder Holzofenbrot backen mit Hans-Jörg Bühler. Er ist gelernter Bäcker. Er klärte früher beim Heugausfest des Akkordeonvereins interessierten Besuchern, wie das Schwarzwälder Bauernbrot im Holzofen gebacken wird. Er backt privat für seinen Eigenbedarf auch heute noch in seinem eigenen Holzofen (www.buehlerferien.de). Schon an der Größe des Backhauses des Remsbachhofes sieht…

Mehr ...
Holzbearbeitung im Schwarzwald

Holzbearbeitung in Tennenbronn im Schwarzwald

Holzbearbeitung in Tennenbronn im Schwarzwald prägte den Wald und die Forstwirtschaft. Die Holzverarbeitung ist im Schwarzwald Grundlage vieler Berufe und Arbeitstechniken. – Holz rücken, entrinden, sägen, stapeln Viele Arbeitsschritte müssen getan werden, bis das Holz zu einem Gebrauchsgegen verarbeitet werden kann.

Mehr ...
Säcklestrecken in Tennenbronn

Säcklestrecken in Tennenbronn

Säcklestrecken in Tennenbronn ist ein alter Brauch. Bei der Tradition des Säcklestreckens möchten die Säcklestrecker teilhaben an den Festen der Wohlhabenden. Dies waren in der Historie hauptsächlich Taufen und das Schlachten von Schweinen (“Metzge”). Der Brauch des Säcklestreckens war früher ein hartes Geschäft. Die Bestrafung, wenn man erwischt wurde, war…

Mehr ...
Das Spinnen von Wolle

Das Spinnen von Wolle in Tennenbronn

Das Spinnen von Wolle in Tennenbronn wurde früher in den langen Schwarzwälder Wintern mit dem Spinnrad gemacht. Es wurde die Wolle der einheimischen Schafe verwendet. Die Wettbewerbe der Bürgervereinigungen zeigen, dass auch heute noch die Leute diese Tradition noch beherrschen. Bevor die Wolle jedoch gesponnen werden kann, muss sie noch…

Mehr ...
Der Brautwagen bei einer Hochzeit

Der Brautwagen bei einer Hochzeit in Tennenbronn

Der Brautwagen bei einer Hochzeit in Tennenbronn diente der Braut bei der Hochzeit zum einzug beim Bräutigam. Sie brachte ihre Aussteuer in einem Hochzeitszug auf dem Brautwagen mit. Je wohlhabender die Brauteltern waren, desto größer und prächtiger viel der Brautwagen aus.

Mehr ...
Die Flößer im Schwarzwald

Die Flößer im Schwarzwald

In Tennenbronn gab es keine Flößer. Folgt man dem Fluß abwärts jedoch bis Schiltach, so gelangt man ab dort in ein Zentrum der Flößerei (Schiltach, Wolfach, Hausach). In Tennenbronn wurden die Baumstämme früher allenfalls über Holzriesen (Rutschabhnartige Rinnen) zu Tale gebracht. Die Flößer des Kinzigtales bei einer Schau-Floßfahrt im Jahre…

Mehr ...
43

Hofbauern Holzriese in Reinerzau

Bei Holzriesenfest in Reinerzau konnte man am 14.09.2014 das Holzriesen wie es früher im Schwarzwald durchgeführt worden ist, live erleben. Mit einer Holzriese wurden bis in die 50er Jahre Holz in unwegsamen steilen Hängen zu Tale gefördert. Eine Holzriese wurde meist in Wegen oder Hangmulden angelegt. Damit die Stämme besser…

Mehr ...