Das Brauchtum in Tennenbronn und im Schwarzwald

Holzbearbeitung im Schwarzwald

Holzbearbeitung in Tennenbronn im Schwarzwald

Holzbearbeitung in Tennenbronn im Schwarzwald prägte den Wald und die Forstwirtschaft. Die Holzverarbeitung ist im Schwarzwald Grundlage vieler Berufe und Arbeitstechniken. – Holz rücken, entrinden, sägen, stapeln Viele Arbeitsschritte müssen getan werden, bis das Holz zu einem Gebrauchsgegen verarbeitet werden kann.

Säcklestrecken in Tennenbronn

Säcklestrecken in Tennenbronn

Säcklestrecken in Tennenbronn ist ein alter Brauch. Bei der Tradition des Säcklestreckens möchten die Säcklestrecker teilhaben an den Festen der Wohlhabenden. Dies waren in der Historie hauptsächlich Taufen und das Schlachten von Schweinen (“Metzge”). Der Brauch des Säcklestreckens war früher ein hartes Geschäft. Die Bestrafung, wenn man erwischt wurde, war streng. Heute handelt es sich…

Das Spinnen von Wolle

Das Spinnen von Wolle in Tennenbronn

Das Spinnen von Wolle in Tennenbronn wurde früher in den langen Schwarzwälder Wintern mit dem Spinnrad gemacht. Es wurde die Wolle der einheimischen Schafe verwendet. Die Wettbewerbe der Bürgervereinigungen zeigen, dass auch heute noch die Leute diese Tradition noch beherrschen. Bevor die Wolle jedoch gesponnen werden kann, muss sie noch gewaschen und “gekämmt” werden.

Die Flößer im Schwarzwald

Die Flößer im Schwarzwald

In Tennenbronn gab es keine Flößer. Folgt man dem Fluß abwärts jedoch bis Schiltach, so gelangt man ab dort in ein Zentrum der Flößerei (Schiltach, Wolfach, Hausach). In Tennenbronn wurden die Baumstämme früher allenfalls über Holzriesen (Rutschabhnartige Rinnen) zu Tale gebracht. Die Flößer des Kinzigtales bei einer Schau-Floßfahrt im Jahre 2012 anläßlich des Schenkenzeller Dorffestes…

43

Hofbauern Holzriese in Reinerzau

Bei Holzriesenfest in Reinerzau konnte man am 14.09.2014 das Holzriesen wie es früher im Schwarzwald durchgeführt worden ist, live erleben. Mit einer Holzriese wurden bis in die 50er Jahre Holz in unwegsamen steilen Hängen zu Tale gefördert. Eine Holzriese wurde meist in Wegen oder Hangmulden angelegt. Damit die Stämme besser gleiten und nicht an spitzen…