Der Seppenhof ist jedes Jahr aufs Neue wunderbar mit Blumen geschmückt. Die Hausherrin und Blumenfee investiert jedes Jahr viel Aufwand in Blumen und Pflege. Dieses Jahr fällt die Pracht etwas bescheidener aus, meint Heidi Zwick. Es wurden weniger Blumen gekauft. Sie blühen auch nicht so lange und üppig wie in anderen Jahren. Wenn man schon beim Seppenhof ist, sollte man auch noch die Hofkapelle besuchen. Sie lädt zur Andacht ein. Eine Inschrift im Türsturtz datiert das Alter der Kapelle auf 1884: “Gegründet von Anselm Günter u. Magdalena Pfaff. 1884.”
Der “Obere Buur” etwas weiter oben im Gersbach zeigt sich auch sehr gepflegt. Dort sieh man noch die alten behauen großen Steine mit denen früher die großen Höfe vor Haus und Stall gepflastert waren.

Beide Höfe liegen an der “Gersbachrunde. Die “Gersbachrunde” ist eine 9 km Lange mittelschwere Wanderung rund um das Gersbachtal in Tennenbronn. Details zur Gersbachrunde -> HIER