In diesem Jahr wäre Erich Hauser 90 Jahre geworden. Der Bildhauer wohnte zu Beginn seiner Künstlerlaufbahn in Schramberg. Er hat auch in Schramberg deutliche Spuren seines künstlerischen Schaffens hinterlassen. St. Maria gehört zu den bedeutendsten spätklassizistischen Kirchen Süddeutschlands. Dort gestaltete Erich Hauser alle Details des Innenraums zu einem stimmigen Gesamtkunstwerk.  Beginnend von Fußboden, Bänken und Stühlen ist der Altarraum jedoch am augenfälligsten und am beeindruckendsten. Aber auch der Taufstein, Beichtkasten und die Portaltüren stammen aus der Feder Erich Hausers.
Direkt neben der St. Maria Kirche befinden sich mit Schloss und Majolikafabrik weitere Perlen des Spätklassizismus. Unübersehbar ist eine weitere Hauser-Plastik vor dem Schloss. Im Schloss lädt das Stadtmuseum mit Ausstellungen zur Stadtgeschichte und Industrie zum Besuch ein. Aktuell finden im Schloss noch eine Sonderausstellung zum 75. Geburtstag des Heimatkünstlers Joachim Erdmann statt und die „Dauer-Wechsel-Ausstellung“ – Made in Schramberg.
Einige von vielen Gründen für kulturinteressiere Gäste, Schramberg zu besuchen.
Facebookyoutubeinstagram