Filip Presseisen (Orgel) und der Schramberger Benedikt Schäfer(Cello) spielten das Preisträger2 Konzert in der katholischen Kirche Tennenbronn. Nur selten ist der wunderschöne volle und tiefe Klang eines Cellos in den Konzerten in der katholischen Kirche zu hören. Auch modere Solostücke wie das Juli-o von Mark Summer waren in Tennenbronn wohl noch nie zu hören. Und auch das Zusammenspiel von Orgel und Cello in dem melodiösen „Kol Nidrei“ von Max Bruch war ein Erlebnis. Es war eines der ersten öffentlichen Konzerte nach dem Corona Lockdown in Tennenbronn

Facebookyoutubeinstagram