Seit Sommer 2020 kann man schon Vorboten des Schmetterlingspfades im tennenbronner Eichbachtal sehen. Schmetterlinge aus Holz wurden im Rahmen des Sommerferienprogramms von der BUND-Umweltgruppe mit Kindern gebastelt und im Eichbachtal aufgehängt. Vor Kurzem wurden nun große Schautafeln aus Holz aufgestellt. Ein darauf angebrachter Hinweis verrät, dass hier ein Schmetterlingspfad entsteht.
Martin Höfflin-Glünkin ist passionierter Schmetterlingsliebhaber und Fotograph. Über 50 Schmetterlingsarten konnte er im Eichbachtal schon dokumentieren. Bereits im Jahre 2015 hatte er im tennenbronner Heimthaus seine Sammlung an Bildern ausgestellt.
Der Schmetterlingspfad wird den Naturlehrpfad ersetzen. Dessen Tafeln sind schon stark verwittert. Bäume auf die Tafeln des Naturlehrpfades hinweisen, sind schon nicht mehr vorhanden, weil sie Opfer der Witterung geworden sind. Deshalb darf man sich heute schon über den zukünftigen Schmetterlingspfad freuen.
Facebookyoutubeinstagram