Der diesjährige Volkstrauertag findet auf Grund von Corona ohne öffentliche Gedenkfeier statt.
Dennoch soll der Kriegstoten und der Opfer von Gewaltherrschaft gedacht werden. Auch in Tennenbronn forderten die Kriege und der Nationalsozialmus Opfer.

Eine Gedenktafel vor der evangelischen Kirche in Tennenbronn erinnert an das Schicksal der Familie Karle.
Wilhelm Karle war von 1931-1939 evangelischer Pfarrer in Tennenbronn. Obwohl evangelisch getauft, aber von jüdischer Abstammung, kommt dessen Frau Annemarie Karle ins Visier der Nazis.
Die Repressalien, Druck und Drohungen gegen die Familie Karle nehmen zu. 1939 gelingt ihnen die Ausreise nach England.
Die Heimathausgruppe Tennenbronn und Stadtarchivar Carsten Kohlmann recherchierten dieses dramatische Kapitel der tennenbronner Geschichte und errichteten die Gedenktafel vor der evangelischen Kirche.
Weitere Informationen: Heimathaus Gruppe Tennenbronn Gedenkfeier 2019

Facebookyoutubeinstagram